Dreifachreifung für Weizenkleingebäcke

So einfach wie Brötchenbacken: Unser Landbaguette
Brötchen, Brötchenbackmittel, Backmittel, Aromahefe, Hefe, Bäcker, Bäckerei
Werne, 22.09. 2020 Verbraucher erwarten heute von ihrem Handwerksbäcker traditionell hergestellte Weizengebäcke, die mehrmals täglich in frischer Qualität ein natürliches Geschmackserlebnis bieten. Eine Herausforderung, die nur mit den richtigen Zutaten und Fermentations-Know-how über die gesamte Produktionskette von der Teigherstellung, über die Garzeitsteuerung, Transport in die Filialen bis hin zum perfekten Ladenbacken vor Ort gelingt.

Einstufiger Vorteig ist Basis für dreifach gereifte Weizenteige

Die UNIFERM Fermentationsspezialisten bieten mit dem neuen Monheimer Salz-Vorteig-Verfahren eine zuverlässige Lösung für ein Optimum an natürlich entwickelten Fermentationsaromen und die sichere Herstellung von Weizengebäcken.

Der einstufige Vorteig ist eine innovative Weiterentwicklung des bekannten und bewährten Monheimer Salzsauers für Roggenteige. Die Besonderheit dieses Verfahrens für Weizenteige sind die drei Reifungsphasen:  

Die erste lange Reifungsphase ist bereits mit FermFresh® Meistervorteig als vorfermentiertes Anstellgut enthalten. Die Basis des fermentierten Frischprodukts ist ein mit Aromahefe hergestellter Weizenvorteig, der mit einem gereiftem Weizensauerteig und mildem Gerstenmalz facettenreiche Fermentationsaromen enthält. Als wertgebende Zutat verleiht FermFresh® Meistervorteig dem einstufigen Monheimer Salz-Vorteig während der zweiten 12- bis 17-stündigen Reifezeit ein natürliches Aromenspektrum. In der dritten Reifungsphase im Hauptteig aktiviert der innovative Vorteig die individuelle Geschmacksausprägung der Weizengebäcke.  

In der Kühlung beläuft sich die Lagerfähigkeit des Monheimer Salz-Vorteigs auf zwei Wochen. Das ermöglicht eine rationelle Herstellung und individuelle Teilentnahme bei gleichbleibender Qualität und Funktionalität.

Das neue Vorteigverfahren punktet zudem mit backtechnischen Vorteilen bei Weizenkleingebäcken. Die lange Verarbeitungszeit erhöht die Effizienz. Die Zugabe zu Rezepten erfolgt variabel. Die gute Verquellung sorgt für plastische Teige und eine optimale Teigverarbeitung. Teige zeichnen sich durch eine hohe Verarbeitungstoleranz aus und Teiglinge zeigen eine hohe Stabilität bei der Lagerung und beim Transport in die Filialen.

Basierend auf den funktionalen Verbesserungen und geschmacklichen Möglichkeiten gibt es von UNIFERM neue Rezepte für ein rustikales Baguette und charakterstarke Hausbrötchen, die sicher und einfach in den Filialen frisch gebacken werden.

Veredelt mit Monheimer Salz-Vorteig: „Unser Landbaguette“ für das Ladenbacken

Dank des dreifachen Reifungsverfahrens gelingen im Ladenbackofen knackige Landbaguettes in handwerklicher Perfektion wie frisch aus der Backstube. Das Handling ist sicher und einfach wie beim Brötchenbacken im Ladenbackofen. Die Teiglinge werden auf Dielen in die Filialen transportiert. Vor Ort werden die Teiglinge auf Lochbleche gewendet oder direkt auf der Herdplatte gebacken. Das Resultat sind rustikale Gebäcke mit ausdrucksstarkem Ausbund, röscher Kruste, charaktervollem Duft und für Baguettes typischen Porung. Durch die hohe Stehtoleranz können die Teiglinge verteilt über den Tag, stets frisch gebacken und angeboten werden.

Veredelt mit Monheimer Salz-Vorteig: Rösche „Herdbrötchen“

Weizenbrötchen profitieren mehrfach von der Herstellung mit dem Monheimer-Salz-Vorteig-Verfahren. Goldgelbe Krustenfarbe, lebendiger Ausbund machen die Optik perfekt. Die Brötchen duften aromatisch und nachhaltiger. In der saftigen Krume steckt das volle Fermentationsaroma. Dank der Dreifachreifung wird das Frischeprofil der Brötchen für einen längeren Genuss gehoben.

Weitere Informationen zu den Rezepten und dem neuen Monheimer Salz-Vorteig-Verfahren gibt es von den UNIFERM Fachverkäufer*innen. Zusätzlich stehen Erklärvideos zur Verfügung.

https://youtu.be/zscjuWCj8h0

https://youtu.be/0p98FubUzZM

Hinweis zur Nutzung der Pressebilder:
Pressebilder stehen Ihnen für journalistisch-redaktionelle Zwecke honorarfrei zur Verfügung. Bei Verwendung ist die Quelle „UNIFERM GmbH & Co. KG“ zu nennen.

Bitte zur Ansicht, zum Ausdrucken, zum Herunterladen auf den Dateinamen klicken.

Zurück

Ihr Kontakt

Sie benötigen zusätzliche Information über UNIFERM?
Gerne sind wir für Sie da!

UNIFERM GmbH & Co. KG
Postfach 1661
59359 Werne

Telefon: 02389 7978-0 E-Mail: info@uniferm.de